Zu Besuch in der Polizeistation Scharbeutz mit Herrn MdL Christopher Vogt – Thema: Bäderdienst

Der Vorsitzende der FDP Landtagsfraktion, Christopher Vogt, besuchte zum herannahenden Ende der Sommerferien die Polizeistation Scharbeutz, um sich vor Ort über den Bäderdienst und die damit insbesondere in diesem sehr warmen Sommer einher gehenden Einsatzbelastungen zu informieren: „Wo kann man sich besser einen Eindruck einholen, als in Scharbeutz?“

Der stellvertretende Behördenleiter, Polizeidirektor Bernd Olbrich, begrüßte zusammen mit seinem Revierleiter, Erster Polizeikommissar Andreas Block, den FDP-Politiker, der zusammen mit dem polizeipolitischen Sprecher der FDP, Jörg Hansen, die Dienststelle in Augenschein nahm.

Stationsleiter Stefan Risch erläuterte, dass sieben junge Beamte zum Bäderdienst zusätzlich nach Scharbeutz kommen und betonte die Notwendigkeit: „Im Sommer sind die Einsatzzahlen ungleich höher, obwohl wir beobachten konnten, dass wir einen ganzjährigen Tourismus haben, davon viele kurz entschlossene Tages-touristen.“ Die Zahlen schnellen daher an einem Veranstaltungswochenende auch einmal auf zusätzlich 30.000 Menschen hoch. Und dennoch, pflichtete ihm sein Kollege Hollmann bei, ist der Scharbeutzer Polizeidienst überwiegend von entspannten Touristen geprägt, die „der Polizei auch einmal freundlichen zuwinken“.

Nach dem Besuch war Christopher Vogt beeindruckt: „Wir stärken die Landespolizei in dieser Wahlperiode mit mehr Personal und einer besseren Ausrüstung. Und wir wollen den Polizistenjob insgesamt noch attraktiver machen. Wir haben hier dazu sehr nützliche Informationen bekommen, die wir mit nach Kiel nehmen. Der Trend zum Ganzjahrestourismus ist natürlich eine Herausforderung für die Polizei in Orten wie Scharbeutz, auf die angemessen reagiert werden muss. Wir haben einen guten Eindruck von der hervorragenden Arbeit bekommen, die hier geleistet wird.“

Post Author:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.