Der olympische Traum ist verschoben, aber nicht geplatzt

Zur Meldung des IOC, dass die Olympischen Spiele und die Paralympics auf 2021 verschoben werden, erklärt der sportpolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Jörg Hansen:
„Noch im September 2019 wurde in Kiel das ‚Team SH‘ für die Olympischen Spiele in Tokio vorgestellt.
Der Traum von Olympia muss nun aber aufgrund der weltweiten Corona-Krise auf das nächste Jahr verschoben werden.
Auch wenn die Verschiebung eines so riesigen Events mit Sicherheit kein einfaches Unterfangen ist, ist sie zweifellos eine vernünftige Entscheidung.
Die Gesundheit der Athletinnen und Athleten, aber auch aller Mitarbeiter, die dieses große Sportereignis auf die Beine stellen, hat oberste Priorität.
Es ist gut, dass unser Team SH nun nicht mehr unter dem Druck steht, sich trotz der Einschränkungen durch das Corona-Virus auf die Teilnahme vorbereiten zu müssen, mit der die Sportlerinnen und Sportler letztlich ein großes gesundheitliches Risiko eingegangen wären. Trotz der widrigen Umstände ist der olympische Traum nur verschoben und nicht geplatzt.“

Post Author:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.