Besuch der Polizeidirektion Lübeck

Auch bei der Polizeidirektion Lübeck durfte ich mich über die Corona-Lage informieren.
Zu einem Informationsbesuch besuchte der Landtagsabgeordnete und polizeipolitische Sprecher der FDP Landtagsfraktion, Jörg Hansen (Foto Mitte) im Rahmen seiner Sommertour die Polizeidirektion Lübeck.
Leitender Polizeidirektor Norbert Trabs (rechts) sowie Kriminaldirektor Hans-Jürgen Köhnke (links) führten durch die Themen.
In erster Linie beherrscht die Corona-Pandemie das Geschehen. Das Tourismusgeschehen in unserer Region stellt uns vor unterschiedlichste Aufgaben. Das beginnt mit dem Drehbrückenvorplatz in Lübeck und endet auf der Insel Fehmarn“, so Trabs, der die gute Zusammenarbeit mit dem Kreis Ostholstein und der Hansestadt Lübeck ausdrücklich lobte.
In vielen Gesprächen und natürlich aus eigenem Erleben konnte Hansen den Eindruck nur bestätigen, dass die polizeiliche Arbeit in diesen ungewöhnlichen Zeiten höchste Anerkennung erfährt: „Hut ab! Die hohe Belastung der Polizei gerade in unserer Region einerseits und andererseits ihr besonnenes und angemessenes Agieren sind derzeit genau das Richtige in einer sensiblen Phase.“
Vor diesem Hintergrund passt die Debatte um die Angriffe auf Polizeibeamte nicht ins Bild. Die Heftigkeit der Angriffe ist genauso besorgniserregend wie das schnelle Zusammenrotten von mehreren Personen.
„Das erfordert ein gezieltes taktisches Vorgehen von Polizeibeamten und ist kräfteintensiv“ so Trabs.
Einigkeit bestand zwischen dem Landtagsabgeordneten und dem Behördenleiter, dass Straftaten gegen Polizeibeamte schnell und konsequent geahndet werden müssen. Dies sei einer der zentralen Punkte einer auf Schleswig-Holstein zugeschnittene Respektkampagne, die die Jamaika-Koalition derzeit auf den Weg bringe, ergänzte Hansen.
Ein weiterer Punkt waren die geplanten polizeilichen Maßnahmen zu dem in Kürze beginnenden Linienflugbetriebes des Lübecker Flughafens.
„Die Situation, in der die Kolleginnen und Kollegen ihren Dienst verrichten ist nicht einfacher geworden. Es sind derzeit ungewöhnliche Zeiten. Die Polizei bewältigt diese Herausforderungen mit hoher Professionalität. Dass diese Herausforderungen und die in naher Zukunft hinzukommenden Aufgaben entsprechend Personal benötigen, liegt auf der Hand. Hier werden wir uns konkret kümmern,“ so Hansen abschließend.

Post Author:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.